OE1TKS

Mein 12 V Netz und eine FotoVoltaikAnlage


In meinem Büro/Werkstatt habe ich schon seit längerem ein 
12V Dc Netz 
= die meisten Geräte außer den 2 Monitoren und den 3 Computern sind mit 12 VDc gespeist > vom SamsungLadegerät über TabletLader bis hin zum Funkgerät und die Lappys; alles über 12V. Da kommen schon ein paar Ampere pro Tag zusammen (an schwachen Tagen ca 10Ah und an VollBetriebsTagen schon mehr als 100Ah). 

Dafür habe ich bis zu 4 Akkus gleichzeitig in dem Netzwerk laufen; Jeder Akku hat seinen eigenen Abgang 

von der Sammelschine. Ich kann jeden einzelnen Akku kontrolieren mit Volt-, Ampere- und Leistungsmessung und bei Bedarf

weg- oder zuschalten oder nur dem 2x 10A Lader von Mascot zuordnen. Derzeit (Feber 2016) sinds 2x 80Ah und 1x 60Ah und ein paar kleine Akkus.

Dann habe ich noch 2x 13V Dc/Dc Wandler mit je 5A eingebaut, damit die LED Lampen und die Zusatzgeräte immer eine fixe Spannung haben unabhängig vom Ladezustand der Akkus. Da mir die 8A dauer nicht mehr reichen, werde ich die Wandler durch zwei neue MFJ 13,8V 25A ersetzen, die ich bei Om Franz OE1AOA bezogen habe

Auch seit ein paar Jahren hatte ich immer wieder einzelne Sonnenkollektoren. Die alten habe ich aus Platzgründen schon demontiert und durch die 3 ersetzt. Die bringen bei 90° Auftreffwinkel im Sommer ca 6-7A; im Winter auch noch 4-5A mittags. Da die Kollektoren mit Schanieren montiert sind, kann ich sie der Jahreszeit nachführen. Das bringt auch einiges, wenn man sie alle 2 Monate demSonnenstand nachstellt.

Das FotoVoltaikLadegerät kann 20A und hat auch einen Tiefentladeschutz, der immer öfter anspricht, wenn die Akkus älter werden >>> 
Alle paar Monate ersetze ich sie dann durch neue/gebrauchte aus.
Das System wächst mit dem Bedarf mit >>> gucken wir mal, wann der nächste Umbau ins Haus steht .......

Viel Spaß beim Nachbasteln wünscht euch OM Tom OE1TKS. 73 & 55

 

 

Telemetrie der Solaranlage und Akkus in einer Grafik

 

neue LiFePO4 POWER mit 50Ah