OE1TKS

Was sind Funkamateure ?

Der Begriff Funkamateur sagt grundsätzlich aus, dass es sich um Menschen handelt, die sich mit dem Medium Funk aus persönlichem Interesse für die Funktechnik, aus Interesse an Experimenten und aus Freude an der Möglichkeit weltweiter Kommunikation mit Gleichgesinnten beschäftigen, ohne dabei kommerzielle Interessen zu verfolgen.

 „Amateurfunkdienst“ ist ein technischexperimentellen Funkdienst, der die Verwendung von Erd- und Weltraumfunkstellen einschließt und der von Funkamateuren für die eigene Ausbildung, für den Verkehr der Funkamateure untereinander, insbesondere zur Durchführung von Not- und Katastrophenfunkverkehr, und für technische Studien betrieben wird.

Amateurfunk bietet als faszinierende und sehr sinnvolle Freizeitbeschäftigung die Möglichkeit, sich selbst auf vielen Gebieten weiterzubilden. Vor vielen Jahrzehnten, als die Funktechnik und die weltweite Kommunikation noch in den Kinderschuhen steckten, gab es neben den "Profis" bereits eine ganze Reihe Interessierter, die vom damals neuen Medium Funk und seinen Möglichkeiten fasziniert waren. Sie experimentierten nahezu gleichrangig mit verblüffenden Erfolgen neben den beruflich mit Funk befassten Wissenschaftlern und Technikern.

Aktuelle Ortszeit in Wien: