Was sind Funkamateure ?

Der Begriff Funkamateur sagt grundsätzlich aus, dass es sich um Menschen handelt, die sich mit dem Medium Funk aus persönlichem Interesse für die Funktechnik, aus Interesse an Experimenten und aus Freude an der Möglichkeit weltweiter Kommunikation mit Gleichgesinnten beschäftigen, ohne dabei kommerzielle Interessen zu verfolgen.

„Amateurfunkdienst“ ist ein technischexperimentellen Funkdienst, der die Verwendung von Erd- und Weltraumfunkstellen einschließt und der von Funkamateuren für die eigene Ausbildung, für den Verkehr der Funkamateure untereinander, insbesondere zur Durchführung von Not- und Katastrophenfunkverkehr, und für technische Studien betrieben wird.

Amateurfunk bietet als faszinierende und sehr sinnvolle Freizeitbeschäftigung die Möglichkeit, sich selbst auf vielen Gebieten weiterzubilden. Vor vielen Jahrzehnten, als die Funktechnik und die weltweite Kommunikation noch in den Kinderschuhen steckten, gab es neben den „Profis“ bereits eine ganze Reihe Interessierter, die vom damals neuen Medium Funk und seinen Möglichkeiten fasziniert waren. Sie experimentierten nahezu gleichrangig mit verblüffenden Erfolgen neben den beruflich mit Funk befassten Wissenschaftlern und Technikern.

Viel Spaß auf meiner Seite TOM OE1TKS

Radioactiv

 

Umweltbundesamt ÖSTERREICH offizielle Meßwerte


Private Messungen

Mit je einem 1x Raspberry und einem 1x“Geigerzähler“ mit USB Anschluß im 7/24h Betrieb.

Einfach eine uSv/Stunde Messung am jeweiligen Standort

Vektor – Grafiken anzeigen der letzten 7 Tage

am 5.3.2022 wurden die Grafiken von Polen aus abgeschaltet, warum auch immer. Wenn sie wieder zur Verfügung stehen, melde ich mich.

UPDATE 6.3.2022 : jetzt sind die Grafiken wieder online = 7 Tage + 1x pro Stunde aktualisiert !!

Radioactive Wien 14 Auhof
HolidayQTH Schandachen bei Litschau
OE3APM Andreas hat auch eine Station im HomeQTH in Heidenreichstein

Wien 20
Brünn
Salzburg
Braunau am Inn
Zürich
Bregenz

U k r a i n e WEST

U k r a i n e WEST wurde leider abgeschalten

Das sind alles private Leute, die ihre Grafik veröffentlichen / Keine Behörden oder Offizielle

Grafiken dürfen mit Angabe www.oe1tks.at weiterverlinkt werden

QO 100 mein neues „Spielzeug“

Ich habe mich am AMRS Fieldday „infiziert“

und deswegen mir ein QO 100 Equipment zugelegt

ein Kuhne MKU UP Converter 2m > 13cm
ein Kuhne MKU LNC 10 3cm > 70cm
und einen BaMaTech Doppelfeed V2

Ich habe mir eine „40er Schüssel“ schon besorgt und auch schon die ersten QSO gemacht

Mein ICOM 9700 ist bestens gerüstet mit dem SATMODUS

Mein Ziel war es, alles OHNE Laptop zu arbeiten. Das ist mir mit dieser Ausstattung gelungen.

Viel Spaß mit unserem gemeinsamen Hobby

73 TOM

Was sind Funkamateure ?

Der Begriff Funkamateur sagt grundsätzlich aus, dass es sich um Menschen handelt, die sich mit dem Medium Funk aus persönlichem Interesse für die Funktechnik, aus Interesse an Experimenten und aus Freude an der Möglichkeit weltweiter Kommunikation mit Gleichgesinnten beschäftigen, ohne dabei kommerzielle Interessen zu verfolgen.

„Amateurfunkdienst“ ist ein technischexperimentellen Funkdienst, der die Verwendung von Erd- und Weltraumfunkstellen einschließt und der von Funkamateuren für die eigene Ausbildung, für den Verkehr der Funkamateure untereinander, insbesondere zur Durchführung von Not- und Katastrophenfunkverkehr, und für technische Studien betrieben wird.

Amateurfunk bietet als faszinierende und sehr sinnvolle Freizeitbeschäftigung die Möglichkeit, sich selbst auf vielen Gebieten weiterzubilden. Vor vielen Jahrzehnten, als die Funktechnik und die weltweite Kommunikation noch in den Kinderschuhen steckten, gab es neben den „Profis“ bereits eine ganze Reihe Interessierter, die vom damals neuen Medium Funk und seinen Möglichkeiten fasziniert waren. Sie experimentierten nahezu gleichrangig mit verblüffenden Erfolgen neben den beruflich mit Funk befassten Wissenschaftlern und Technikern.